Mini Werder Cup 2019

Am 01. Juni war es endlich soweit: Wir sind der Einladung vom SV Werder Bremen gefolgt und haben am Mini Werder Cup teilgenommen. Unsere intensive Vorbereitung im Vorfeld hat sich bezahlt gemacht. So konnten wir drei Siege einfahren und sind damit ins Finale eingezogen. Erst dort mussten wir uns knapp geschlagen geben. Das Weserstadion im Hintergrund hat unsere Schüler zusätzlich motiviert. Das Wetter war sonnig und die Rahmenbedingungen hervorragend.
Wir bedanken uns beim SV Werder Bremen für die Einladung und hoffen auf viele weitere Turniere.

Foto und Artikel: Lars Südkamp, Mitarbeiter Erich Kästner Schule Vechta

img 20190603 wa0002
Foto und Artikel: Lars Südkamp, Mitarbeiter Erich Kästner Schule Vechta


Ausflug
zum Musical Starlight Express

Über ein Jahr mussten sich die Schüler und Mitarbeiter der Erich Kästner-Schule Vechta nach der Premiere des eigenen Musicals gedulden; am 15.11.2017 war es dann jedoch soweit: 18 Teilnehmer machten sich auf den Weg nach Bochum zu "Starlight Express". Es war ein aufregender Tag für alle Beteiligten.
Als im Theater die Lichter ausgingen und die ersten Darsteller in ihren Rollschuhen auf der Bahn liefen, standen die Münder der Schüler der Erich Kästner-Schule offen. Sie waren begeistert und hätten am liebsten ihre eigenen Rollschuhe angezogen.
Über zwei Stunden haben alle mitgeklatscht und gesungen. Zum Ende hatten wir noch die Möglichkeit, Rusty, Greaseball, Electra und vielen weiteren Darstellern die Hand zu geben. Mit strahlenden Gesichtern konnten wir uns dann auf den Heimweg machen.
Dieser Ausflug wird für die Schüler noch sehr lange in positiver Erinnerung bleiben.

      
                                       img 3533

Fotos und Artikel: Ines Rießelmann, Mitarbeiterin Erich Kästner-Schule

Erntedankfest
am Kartoffelfeuer

„Wann machen wir endlich das Feuer an?“ Die Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner-Schule konnten kaum abwarten, endlich das Feuer auf dem Schulhof zu entzünden.
Das diesjährige Erntedankfest sollte nämlich am Kartoffelfeuer stattfinden und wurde von den Schülern sehnlichst erwartet. Die nördlichen Standorte Vechta und Visbek der Erich Kästner-Schule trafen sich bei strahlendem Sonnenschein in einer großen Runde um die vier Feuerschalen auf dem Pausenhof.
Hier wurde gemeinsam gesungen und gebetet. Frau Fischer erzählte bildlich untermalt, wie die Kartoffel nach Deutschland kam. Und schließlich legte jede/r Mitfeiernde seine zuvor in Alufolie eingewickelte Kartoffel zum Garen ins Feuer.
Ein lustiger Kartoffellauf sollte das Warten während der Garzeit verschönern. Die fertigen Kartoffeln wurden zu selbstgemachten Dips, Baguette und Heißwürstchen in der Pausenhalle genossen.
„Machen wir nochmal ein Feuer?“ fragten einige Schüler, als sie anschließend ein großes Loch für die heißen Kohlen gegraben hatten. Bestimmt werden wir auch im nächsten Jahr wieder ein schönes Fest genießen!

img 3664 lq     img 3691 lq
Vechta, 10.11.17 (Fotos und Artikel: Anke Görtemöller, Mitarbeiterin Erich Kästner- Schule Vechta)
Pausengong erschien zum ersten Mal

Seit Beginn des Schuljahres gibt es in der Erich Kästner-Schule die AG "Schülerzeitung". Sieben Schüler bilden in Zusammenarbeit mit drei Lehrkräften die Redaktion. Sie recherchieren, interviewen, fotografieren und verfassen Texte von Aktionen aus dem Schulalltag.
Zu Weihnachten war es dann soweit.
„Pausengong“- Die Schülerzeitung der Erich Kästner-Schule erschien zum ersten Mal.

pausengong
Foto und Artikel: Ines Meyhoff
Lesepaten in der Gerbertschule - Gemeinsam erfahren wir etwas über die Olchis

Am Freitag (18.11.2016) ging es in der zweiten Stunde für vier Schülerinnen und Schüler der Kooperationsklasse Visbek in den ersten Stock zur Klasse 3c von Frau Meyer. Dort waren wir eingeladen, gemeinsam mit ihren Schülern am Vorlesetag teilzunehmen. Durch den gemeinsamen Musik- und Werkunterricht und natürlich durch die gemeinsamen Pausen, pflegen die Schüler einen sehr guten Kontakt zueinander, so dass wir der Einladung gerne nachgekommen sind. Im großen Stuhlkreis versammelt, lauschten die Schüler den Worten des evangelischen Pfarrers der hiesigen Gemeinde, Herrn Wilfried Scheuer, der von der "Olchi-Familie" berichtete. Einer Drei-Generationen-Familie mit Hörnern auf dem Kopf und grüner Haut, die in einer Höhle auf einer Müllkippe in Schmuddelfink lebt, sich von Schuhsohlen, Schrauben und Stinkerbrühe ernährt. Sie baden im Schlamm, können Ordnung nicht ausstehen und gesunde Sachen sind für sie giftig, so dass sie davon Ausschlag bekommen. Die Olchis sorgten bei den Schülern für viel Heiterkeit und Herr Scheuer verstand es sehr gut, die Kinder in den Bann der Olchis zu ziehen. Ein sehr gelungener Vorlesetag.

Norbert Kemper, Mitarbeiter Erich Kästner-Schule Vechta/Visbek


dsci0271 lq
Foto: Norbert Kemper



Wie ist das so, wenn man im Rollstuhl sitzt?

Jeden Tag von 9.40 Uhr bis 10.10 Uhr wird der Schulhof der Gerbertschule nicht nur zu einem großen Treffpunkt aller Klassen, sondern auch zu einer „Teststrecke“ für verschiedenste Fahrzeuge und Hilfsmittel, die von den beiden Kooperationsklassen zur Verfügung gestellt werden. Da gibt es zum einen das sehr beliebte „Olifu“, mit dem man sich sitzend, mit den Füßen pendelnd, fortbewegen kann und den Easy-Walker von Jannik, der weniger mobile Menschen beim Gehen unterstützt. Besonders beliebt sind natürlich die Rollstühle, die einige unserer Schüler zur Unterstützung bei längeren Einkaufs- oder Spaziergängen benötigen. Die Schüler der Gerbertschule können so einmal erleben wie es ist, im Rollstuhl zu sitzen und auf Hilfe angewiesen zu sein, bzw. auch fremdbestimmt an einen bestimmten Ort geschoben zu werden. Besonders schön ist es zu sehen, wie die Kinder über die Fahrzeuge in Kontakt treten und miteinander spielen. Die Schüler gehen sehr gut mit den Fahrzeugen um und sind auch beim Schieben sehr vor- und umsichtig.

dsci0004 lq kopie
(Artikel und Foto: Norbert Kemper, Mitarbeiter Erich Kästner-Schule Visbek)