Andreaswerk sucht Zeitspenderinnen und -spender

Landkreis - Freiwillig aktiv werden, ohne sich zeitlich fest zu binden: Dieser Wunsch begegnet Sandra Nortmann und Anneke Harland vom Referat Bürgerschaftliches Engagement des Andreaswerks häufiger. „Nicht jede beziehungsweise jeder hat Interesse oder die Möglichkeit, eine langfristige ehrenamtliche Verpflichtung einzugehen, möchte aber vielleicht gerne spontan und flexibel helfen“, erklären die beiden Ansprechpartnerinnen für den Bereich Ehrenamt. Möglich machen soll dies eine neue Zeitspenderkartei, für die sich potentielle Helferinnen und Helfer seit Kurzem registrieren lassen können. 

Nach erfolgreicher Registrierung wird der beziehungsweise die Teilnehmende angeschrieben, wenn Unterstützung für ein Projekt oder eine Aktion benötigt wird. Die kontaktierte Person entscheidet dann selbst und ohne Druck, ob sie die Aufgabe übernehmen möchte. Dabei kann es sich laut Sandra Nortmann und Anneke Harland um einen Fahrdienst handeln, aber ebenso um die Mithilfe bei einer Feier oder einem Ausflug. „Über das Jahr verteilt gibt es immer wieder tolle Angebote, für die wir engagierte Hände suchen – sowohl im Werkstatt- oder Wohnbereich als auch in der Kinder- und Jugendarbeit. Das Ehrenamt im Andreaswerk ist so vielfältig wie die Menschen, die wir begleiten“, betonen sie.

Interessenten können sich online auf der Seite www.freizeit-pate.de für die Zeitspenderkartei registrieren. Fragen hierzu oder zum Ehrenamt im Allgemeinen beantworten Sandra Nortmann oder Anneke Harland unter Telefon 04441 960-151 oder unter der Mail-Adresse .

zeitspender lq
Die Registrierung erfolgt bequem online.
Bild: Andreaswerk/Thiel