Waldkindergarten geht offiziell an den Start

Visbek - Der Schutzpatron der Jäger und Forstleute stand Namenspate für die neue Einrichtung des Andreaswerkes – dem Waldkindergarten St. Hubertus Visbek. Vor knapp fünf Wochen, am 1. April 2022, fiel der offizielle Startschuss für die Gruppe, die auf einem Gelände im Bereich „Stollen Hütte“ bei Bullmühle untergebracht ist. Zwischen 7:30 bis 13:30 Uhr verbringen hier derzeit sechs Kinder ihren Kindergartenalltag in der freien Natur, erleben diese mit allen Sinnen und lernen hautnah die heimische Flora und Fauna kennen. Als „mobiler Kindergarten“ und Rückzugsort, etwa bei schlechten Witterungsbedingungen, steht ihnen und den zwei Mitarbeitenden vor Ort ein speziell für diesen Zweck hergerichteter Bauwagen zur Verfügung.

Insgesamt können bis zu 15 Kinder ab drei Jahren bis zur Einschulung in dem Waldkindergarten betreut werden, womit aktuell noch einige Plätze frei sind. Weitere Anmeldungen sind möglich. Fragen hierzu sowie allgemein zum Angebot beantwortet gerne die Ableitungsleiterin Sabrina Sperling. Erreichbar ist sie unter Telefon 04445 986720 sowie per E-Mail an .


Weiterführende Information:
Organisatorisch ist der Waldkindergarten St. Hubertus Visbek dem rund zweieinhalb Kilometer entfernten Heilpädagogischen Kindergarten und der Kindertagesstätte St. Franziskus Visbek zugeordnet. 2008 in Räumlichkeiten der Benedikt-Schule eröffnet, zog die Einrichtung 2018 in einen Neubau in der Overbergstraße 13 um. „St. Franziskus“ umfasst derzeit insgesamt knapp 100 Betreuungsplätze in zwei heilpädagogischen Gruppen, zwei Kindergartengruppen, einer Krippengruppe und einer altersübergreifenden Gruppe. Der neue Waldkindergarten ergänzt dieses Angebot und erweitert damit die vielfältigen Betreuungsmöglichkeiten für Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf in Visbek.

waldkindergarten lq
Siegfried Böckmann (Geschäftsbereichsleiter Frühförderung und Kindergarten, 3. v. re.), Sabrina Sperling (Abteilungsleiterin Waldkindergarten, li.), die Mitarbeitenden Sarah Geerken (3. v. li.) und Tiak Elberfeld (re.) sowie die Kinder stellten den Vertretern der Gemeinde Visbek Frank Wahls (Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, 2. v. re.), Gerd Brengelmann (Leiter des Amtes für Finanzen, Schulen, soziale Dienste und öffentliche Ordnung, Mitte) und Klaus Muhle (Ratsvorsitzender, 2. v. li.) die neue Einrichtung im Rahmen eines Vor-Ort-Termins vor.
Bild: Andreaswerk/Thiel