Andreaswerk betreibt Fahrrad-Service-Station

Vechta - Öffnet das Mobilitätszentrum Vechta Mitte Oktober seine Türen, ist auch das Andreaswerk mit einem eigenen, neuen Angebot dabei. Der Verein betreibt in dem Gebäude künftig eine kleine Fahrrad-Service-Station nebst Wartezone und einem Teile-Shop. Ein Schwerpunkt des Angebotes: die Fahrradwäsche inklusive manueller Nachreinigung.

In einem eigens dafür eingerichteten Waschraum wird das Fahrrad zunächst in einer Fahrrad-Waschanlage gereinigt. Daraufhin folgt an den Service-Arbeitsplätzen die manuelle Handreinigung mit Lappen und Bürste. Zusätzliche Arbeiten, wie zum Beispiel das Versiegeln mit Radglanz und das Nachfetten der Kette, werden nach Bedarf durchgeführt.

Wer auf die Reinigung seines Fahrrads warten möchte, kann sich in einer Wartezone bei einem Kaffee und einem kleinen Snack aufhalten. Im Shop-Bereich der Station besteht zudem die Möglichkeit, nach Zubehörteilen für Fahrräder zu stöbern. Dazu gehören unter anderem Taschen, Sättel oder Schlösser sowie diverse Kleineteile, wie Schläuche, Ventile und Reinigungsmittel.

Die Firma Pott unterstützt die Station mit fachlichem Rat und der Lieferung der dort verwendeten Teile und des Zubehörs. Damit werden eine fachgerechte Ausführung der Arbeiten und eine hohe Qualität des Zubehörs gewährleistet. Zudem präsentiert das Fachgeschäft einige neue Fahrräder im Teile-Shop.

Die Firma Pott und das Andreaswerk arbeiten schon seit einigen Jahren im Rahmen eines Außenarbeitsplatzes zusammen. Das bedeutet: Ein Beschäftigter der Werkstatt hat seinen Arbeitsplatz bei dem Vechtaer Zweiradcenter in der Falkenrotter Straße.