Treff B öffnet seine Türen für Interessierte

Lohne - Rund anderthalb Jahre mussten die Angebote in der Begegnungsstätte Treff B des Andreaswerkes aufgrund der Pandemie pausieren. Nun sollen sich die Räumlichkeiten in der Deichstraße 14 – 16 in Lohne nach und nach wieder mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen füllen, die Spaß am Austausch und an gemeinsamen Aktivitäten haben. Um sich nach dem langen Stillstand zurückzumelden sowie den Treffpunkt und sein Konzept noch einmal vorzustellen, lädt die neue Koordinatorin Anna Paul am 15. Oktober (Freitag) zu einem Tag der offenen Tür ein. 

Dass der Termin in die „Woche der Seelischen Gesundheit“ fällt, die bundesweit vom 8. bis zum 18. Oktober unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stattfindet, sei kein Zufall, verrät die Ansprechpartnerin vor Ort. Denn: Nicht nur richten sich die Angebote des Treff B insbesondere auch an Menschen mit seelischer Beeinträchtigung, das Büro der Ambulanten Wohnassistenz für diesen Bereich ist ebenfalls in den Räumlichkeiten in der Deichstraße untergebracht. „Besucherinnen und Besucher können sich am Tag der offenen Tür natürlich gerne umschauen und Fragen stellen“, betont Anna Paul. Zusätzlich besteht ihr zufolge die Möglichkeit, sich über die sogenannte Gesundheitliche Versorgungsplanung zu informieren sowie mehr über das benachbarte Werk A zu erfahren – ein niedrigschwelliges Beschäftigungsangebot für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung.

Los geht es am 15. Oktober um 10:00 Uhr mit einem kleinen Frühstück. Brötchen, Kaffee und Tee sind gegen eine Spende erhältlich. Am Nachmittag bietet dann ab 14:30 Uhr eine Ehrenamtliche eine Kaffeerunde an. Auch hier freut sich das Team über eine Spende von den Teilnehmenden. Eine vorherige Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich. Die Besucherinnen und Besucher werden jedoch gebeten, auf die Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen sowie der 3G-Regel zu achten (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete).

 tdot treff b lq
Die neue Koordinatorin des Treff B, Anna Paul, stellt sich und den Treffpunkt am Tag der offenen Tür vor.  
Bild: Andreaswerk/Thiel