FAK Soziales besucht Kindertagesstätten in Damme

Damme
- Der FAK Soziales im Kreisverband der CDU hatte kürzlich nach Damme eingeladen. Bürgermeister Gerd Muhle, der die gesamte Veranstaltung begleitete, stellte den Teilnehmern zunächst auf einem Rundgang den Jugendtreff der Stadt Damme vor. Dieser befindet sich in der ehemaligen Marienschule. In den großzügigen Räumen werden zahlreiche Freizeitgestaltungen angeboten und sehr gut angenommen. Ein Verantwortlicher für den Jugendtreff ist Jakob Dick, der vor Ort Fragen beantwortete. 


Anschließend stellte Matthias Warnking, Geschäftsführer des Andreaswerkes, den Teilnehmern die Kindertagesstätte St. Katharina vor, die - wie die benachbarte Kindertagesstätte St. Martin - vom Andreaswerk getragen wird. Die Abteilungsleiterinnen Ursula Buschermöhle und Christina Ortmann zeigten auf einem Rundgang und durch eine Präsentation ihre Arbeit. Ein Schwerpunkt ist die Einbindung der Frühförderung in den Kindergartenalltag. Bei dem regen und sehr offenen Austausch wurde den Teilnehmern das wesentliche Anliegen, die Forderung nach mehr gut ausgebildeten Fachkräften, erläutert:

Die Anforderungen an die Mitarbeiter im Bereich der frühkindlichen Bildung sind in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Auch der Zeitaufwand für die organisatorischen Arbeiten ist deutlich angewachsen. Gute, engagierte Fachkräfte sind durch eine Aufwertung der Ausbildung, Vollzeitstellen und eine bessere Verlässlichkeit von Planungen zu gewinnen und insbesondere auch zu halten. Statt einer Diskussion über weitere Beitragssenkungen sind alle Anstrengungen auf den Ausbau der Qualität der Kinderbetreuung zu richten. 


fak soziales lq
Der FAK Soziales informierte sich vor Ort.