Andreaswerk warnt vor Betrügern

Landkreis - In der Stadt Lohne hat jetzt eine Person versucht, im Namen des Andreaswerkes Weihnachtskarten an der Haustür zu verkaufen. Wie das Andreaswerk mitteilt, handelt es sich dabei nicht um eine Aktion des Vereins. „Wir führen weder aktuell Verkäufe oder Spendensammlungen an der Haustür durch noch sind in absehbarer Zukunft solche Aktionen geplant“, macht Geschäftsführer Matthias Warnking deutlich. Die Person, die nun in Lohne aufgefallen war, sei demnach kein Mitarbeiter des Andreaswerkes, sondern ein Betrüger.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch in anderen Kommunen des Landkreises Betrüger mit dieser Masche unterwegs sind. Wer an seiner Haustür oder auf offener Straße von einem angeblichen Vertreter des Andreaswerkes angesprochen und um Geld gebeten wird, sollte daher unverzüglich die Polizei oder das Andreaswerk informieren (Tel. 04441 960-0). Alles Weitere wird dann in die Wege geleitet.