Aktuelles aus der Werkstatt

Im Download-Bereich der Werkstatt finden Sie ab sofort alle notwendigen Dokumente sowie weiterführende Informationen zum Thema „Impfungen gegen das Coronavirus“. Die Unterlagen richten sich an Beschäftigte der Werkstatt sowie ihre Angehörigen oder Betreuer und sind zum Teil auch in Leichter Sprache erhältlich.

Hier gelangen Sie zum Download-Bereich: Impfung

Fachbereich Schule

Einen neuen Elternbrief haben wir euch hier zur Verfügung gestellt.
Unterrichtsmaterial für die Schüler der Erich Kästner-Schule haben wir hier für euch bereitgestellt.


Fachbereich Kindergarten

Hier gibt es aktuelle Informationen!


Die Wäschereien des Andreaswerk an den Standorten Vechta und Steinfeld haben geöffnet.
Die Ab- und Rückgabe der Wäsche ist während der  Öffnungszeiten unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich.





Kontakt

Sprachheilkindergarten und Kindertagesstätte St. Antonius Bakum
Abteilungsleitung
Anita Thölke

Burgweg 7
49456 Bakum
Tel. 04446 9671-0  Fax 04446 9671-60

Anmeldung für St.Antonius über littlebird.
 

Sprachheilkindergarten und Kindertagesstätte St. Felicitas Steinfeld
Abteilungsleitung
Stephanie Schröder

Zur Schemder Bergmark 2b
49439 Steinfeld
Tel. 05492 9672-40 Fax 05492 9672-22

Anmeldung für St. Felicitas über littlebird 

Öffnungs- und Ferienzeiten

Öffnungszeiten
Unsere Kindergärten sind montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 14.15 Uhr geöffnet. Die Kinder werden von zu Hause abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Kinder der Integrationsgruppen werden von den Eltern gebracht und wieder abgeholt. Es ist auch allen anderen Eltern selbstverständlich unbenommen, ihre Kinder selbst zum Kindergarten zu bringen bzw. wieder abzuholen.

Einige lange im voraus feststehende Termine sind als Vorbereitungs- und Planungstage vorgesehen. Pädagogen und Therapeuten benötigen die Zeit, um im Sinne der Kinder die Arbeit zu planen und abzustimmen. Darum werden die Eltern gebeten, ihre Kinder an diesen Tagen zu Hause zu lassen. Die Einrichtung bleibt geöffnet.

Vorbereitungs- und Planungstage
Mit Rücksicht auf Familien mit schulpflichtigen Kindern haben wir die meisten Vorbereitungs- und Planungstage in die Sommerferien gelegt.

 

Kommunikation ist überall

Zuhören, erzählen, vorlesen, fragen, spielen, miteinander tun: Die Sprach- und Kommunikationsförderung findet immer und überall statt.

Die Kinder sollen ihre Sprechängste lösen und sprachliche Kompetenzen erweitern. Sie sollen Sprachauffälligkeiten so weit wie möglich abbauen oder aber lernen, gut mit ihnen zu leben.

Es ist das Ziel, dass die Kinder nach einiger Zeit wieder eine Regeleinrichtung besuchen. Viele wechseln schon nach 12 bis 18 Monaten Sprachheilbehandlung in den Regelbereich.

Sicherheit und Selbstbewusstsein durch kleine Gruppen

Vor der Therapie steht die Diagnose. Dabei schreiben wir die Zusammenarbeit mit den Eltern groß. In diesem engen Austausch erarbeiten unsere Fachkräfte sorgfältig eine detaillierte Diagnostik.

Kleine Gruppen von jeweils acht Kindern bieten einen sicheren Rahmen.

Zwei pädagogische Fachkräfte begleiten und fördern die Mädchen und Jungen. In dieser überschaubaren Gruppengröße sammeln die Kinder Erfahrungen, erkennen die eigenen Stärken und entwickeln Selbstbewusstsein. Sie schöpfen Mut auch Dinge auszuprobieren, die sie sich bisher nicht zugetraut haben. Der intensive Austausch mit den Familien bildet durchgängig eine wichtige Größe.

Passgenaue Förderung

Kinder, die den Sprachheilkindergarten in Bakum oder Steinfeld besuchen, werden im sozial-emotionalen, spielerischen, sensorisch-motorischen und sprachlichen Bereich gezielt gefördert.

Was kann jedes einzelne Kind besonders gut? Wofür interessiert es sich? Gemeinsam mit allen Fachkräften entwickeln wir individuell passende Förderpläne. Regelmäßig besprechen wir die Entwicklung des Kindes und passen die pädagogisch-therapeutische Arbeit genau an.

Waldtage, Schwimmen, Therapeutisches Reiten, Projekte und Ausflüge sowie Feste und Feiern mit den Familien: Den Rahmen bildet ein ganz normaler Kindergartenalltag.